Initiativen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Gemeinden Pforzheim
 

Aktuelles aus der ACG Pforzheim



Advent in der Schloßkirche - 29. Nov. – 15. Dez. 2019

Mutmacher

Die Adventsausstellung der Ökumenischen Citykirche lädt Kinder und Erwachsene zum Experimentieren, Betrachten und Mitmachen ein. Vielfältige Stationen sind in der Kirche installiert, unter anderem auch Arbeiten von Schüler/innen der Goldschmiedeschule.

Entdecken Sie Angsthasen und Friedenszeichen, fassen Sie sich ein Herz und finden Sie Ihren Mutmacher im Advent.


MUSICA AD VESPERUM 4., 11. und 18. Dez.

Spiritueller Tagesausklang in der Barfüßerkirche Pforzheim

Eine hervorragende Möglichkeit, den Adventstrubel los zu lassen und sich auf Wesentliches zu besinnen, bietet die MUSICA AD VESPERUM, der spirituelle Tagesausklang in der Barfüßerkirche in Pforzheim.

Das beliebte Angebot der Ökumenischen Citykirche Pforzheim zusammen mit der Katholischen Kirchengemeinde Pforzheim ist für Menschen gedacht, die die Mischung von Musik, Stille und kleinen Textimpulsen schätzen. Mit Orgel, Alphorn, Flöte, Gesang und Impulstexten soll diese Zeit helfen, sich im Advent einzufinden, zu beten und Kraft zu schöpfen. Drei Mal am Mittwochabend, jeweils um 18 Uhr sind Sie eingeladen, in die besondere Atmosphäre der Pforzheimer Barfüßerkirche einzutauchen und für etwa eine dreiviertel Stunde eine erfüllte Zeit zu erleben.

Ab Mittwoch, 4. Dezember bis zum 18. Dezember werden verschiedene Musiker und Ensembles die MUSICA AD VESPERUM gestalten:

  • 4. Dezember:  Chörle aus Dietlingen unter der Leitung von Bernhard Kaburek
  • 11. Dezember duo querhorn mit Johannes Hustedt (Flöte) und Chai Min Werner (Alphorn)
  • 18. Dezember zum Abschluss musizieren Miriam Kurrle (Sopran) und Mathias Kohlmann (Orgel).

Für die Textbeiträge zeichnet jeweils Pastoralreferent Tobias Gfell verantwortlich.

Der Eintritt ist frei.


LUCERNAR – Lichtfeier am Abend

Barfüßerkirche

mittwochs, 18 Uhr 15. Januar, 22. Januar und 29. Januar 2020

Schon seit der Antike feiern Christinnen und Christen Jesus Christus als das Licht der Welt in einem eigenen Ritus, dem Lucernar. Dabei wird das Licht an die Anwesenden weitergegeben, Dankgebete, Lieder und ein einfacher Lichtruf gehören zur Ausgestaltung, so dass jede und jeder ohne Vorkenntnisse das Lucernar leicht mitfeiern kann.

Sie sind herzlich eingeladen, ein Zeichen der Hoffnung und der Ermutigung zu setzen und sich vom Christus-Licht anstecken zu lassen. Die etwa halbstündige Feier wird mit einem Weihrauchritus im Fürbittgebet beschlossen.